Detailansicht
07.08.2018

E-Handwerk hat noch Ausbildungsplätze frei

In Hessen und Rheinland-Pfalz sind noch 741 Ausbildungsplätze im E-Handwerk zu vergeben. Wer ab September seine Ausbildung in einem der sieben zukunftssicheren Berufe des E-Handwerks beginnen möchte, sollte sich daher jetzt bewerben.

Bild: ArGe Medien im ZVEH

Aktuell sind sowohl in Hessen als auch Rheinland-Pfalz jeweils 219 Ausbildungsplätze zum Elektroniker Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik zu vergeben. In den Berufen Elektroniker Fachrichtung Informations- und Telekommunikationstechnik, Informationselektroniker Schwerpunkt Geräte- und Systemtechnik sowie Informationselektroniker Schwerpunkt Bürosystemtechnik sind zusammengefasst in Hessen noch 73 und in Rheinland-Pfalz 38 Ausbildungsplätze frei. Wer eine Ausbildung zum Systemelektroniker anstrebt, findet in Hessen 32 und in Rheinland-Pfalz 51 offene Ausbildungsstellen. Eine Ausbildung zum Elektroniker Fachrichtung Automatisierungstechnik ist in Hessen hingegen noch 61 mal und in Rheinland-Pfalz 31 mal möglich. Aber auch in dem beliebten Beruf des Elektronikers für Maschinen- und Antriebstechnik sind noch Plätze frei (Hessen: 8, Rheinland-Pfalz: 9). 
 
Eine Ausbildung im E-Handwerk bietet viele Perspektiven. Denn im Anschluss an die 3,5-jährige Ausbildung ist eine Anstellung als gefragte Fachkraft in einem Unternehmen, eine Weiterbildung zum Techniker oder Meister mit anschließender Gründung des eigenen Betriebs oder ein Studium zum Bachelor of Engineering möglich. Weitere Informationen rund um die Berufe im E-Handwerk, Bewerbungstipps und eine Job-Suchmaschine gibt es auf www.e-zubis.de. Darüber hinaus stehen auch die Innungen vor Ort bei Fragen zur Verfügung.

Sie möchten Mitglied werden? Schreiben Sie uns: info(at)liv-fehr.de oder rufen Sie uns an: 06122 53476-0