Detailansicht
31.01.2019

Nachwuchswerbung: E-Hacks und Influencer begeistern auf YouTube

Wenn es darum geht, Jugendliche online zu erreichen, dann sind soziale Medien die erste Wahl. Auf Facebook sorgen die E-Zubis, die Nachwuchskampagne der E-Handwerke, mit inzwischen über 77.000 Fans für Aufmerksamkeit. Das sorgt für viele Klicks auf die E-Zubis Website, welche die Zielgruppe gekonnt über die Karrierewege im Elektrohandwerk informiert.

YouTuber Max und Alexander werben für den Nachwuchs und die Berufe im E-Handwerk.Foto: ArGe Medien im ZVEH

Seit dem vierten Quartal 2018 wird das E-Handwerk nun auch auf YouTube (www.youtube.com/ezubis) richtig aktiv. Das ist wichtig, denn YouTube wird von der Zielgruppe praktisch ausnahmslos genutzt und ist die mit Abstand beliebteste Internetplattform der Kids. Mit dem neuen „E-Hacks“ Format wurden nun die Weichen für mehr Reichweite auf YouTube gestellt. Seit dem Start der E-Hacks verzeichnet der Kanal insgesamt bereits über 50.000 Videoaufrufe – zehn Mal mehr als im Vergleichszeitraum davor. Aller Anfang ist schwer, dennoch konnte auch die Zahl der Abonnenten des Kanals bereits vervierfacht werden und natürlich soll es dabei nicht bleiben. Die neuen Videos sind von auf die Lebenswelt der Jugend zugeschnitten, begeistern für das Thema Elektronik und stellen so einen ersten Kontakt zwischen technikaffinen Jugendlichen und dem Elektrohandwerk her. Die Daten sprechen hierbei für sich, denn rund 70 Prozent der erreichten Zielgruppe sind in erster Linie männlich und zwischen 13 und 24 Jahre alt.

Die E-Hacks-Videos sind nicht nur auf YouTube ein Gewinn, sondern sorgen auch in anderen sozialen Kanälen und auf der E-Zubis Karriere-Website für mehr Zugriffe. Neben der für 2019 geplanten Weiterentwicklung des E-Zubis-YouTube-Kanals, werden auch die jüngst begonnenen Kooperationen mit „Influencern“, das heißt bereits etablierte YouTube-Stars, fortgesetzt. Erste solche Videos mit dem beliebten Wissenskanal „Breaking-Lab“ (www.youtube.com/breakinglab) und dem jungen Magier „Alexander Straub“ (www.youtube.com/AlexanderStraubMagic) erreichten bereits nach kurzer Zeit fünfstellige Aufrufe, verweisen jeweils auf den E-Zubis-Kanal und sorgen so für über 30 Prozent der gestiegenen Zugriffe auf die Seiten der Elektrohandwerke. Weitere Nachwuchsaktionen der E-Handwerke sind in Planung. Im Monatstakt erscheinen neue Videos für die E-Zubis-Nachwuchswerbung im E‑Handwerk unter www.youtube.com/ezubis. Alle Innungsbetriebe können diese Videos mit ihren Websites verlinken und so aktiv eigene Nachwuchswerbung betreiben.

Sie möchten Mitglied werden? Schreiben Sie uns: info(at)liv-fehr.de oder rufen Sie uns an: 06122 53476-0