Detailansicht
01.08.2019

Neuer Tarifabschluss mit der IG Metall wirksam: Planungssicherheit für die nächsten 28 Monate

Die Tarifkommission des FEHR einigte sich mit der IG Metall auf einen Abschluss über 28 Monate mit einer Erhöhung der Vergütung zum 1.9.2019 um 3,9% und zum 1.12.2020 um weitere 3,4% bei einer Laufzeit bis zum 31.12.2021.

Damit konnte ein sinnvoller Kompromiss gefunden werden zwischen der Belastung der Betriebe und den Lohnerwartungen der Beschäftigten durch die gute Konjunktursituation.

Dieser Abschluss ist nach Ablauf der Erklärungsfrist am 31.07.2019 wirksam geworden und tritt zum 1.9.2019 in Kraft.

Der Ecklohn steigt damit zum 1.9.2019 in Hessen von aktuell 16,42 € auf 17,06 € (in RLP von aktuell 15,94 € auf 16,56 €). Zum 1.12.2020 ergibt sich eine weitere Steigerung in Hessen auf 17,64 € (in RLP auf 17,12 €).

Die Ausbildungsvergütungen steigen zum 1.9.2019 in allen 4 Lehrjahren um 40 € und zum 1.9.2020 um weitere 40 €.

Damit konnte die Tarifkommission die Planungssicherheit eines langen Abschlusses über 28 Monaten, mit einer angemessenen Erhöhung und trotzdem realen Lohnsteigerungen für die Mitarbeiter verbinden.

Alle Betriebe wurden am Tag des Abschlusses per Newsletter über den Abschluss und die laufende Erklärungsfrist informiert. Nach Ablauf der Erklärungsfrist haben wir mit einem weiteren Newsletter auf den neuen Tarifvertrag hingewiesen, der dann zum 1.9.2019 wirksam wird.

Die neuen Entgelt-Tabellen werden in der nächsten UNTERNEHMER News abgedruckt und der aktuelle Entgelt-Tarifvertrag (inkl. Entgelttabellen) ist ab sofort im Downloadcenter verfügbar (Login erforderlich).

 

Ansprechpartner

Geschäftsführer / Rechtsberatung
Thomas Klisa

06122 53476-0

06122 53476-10

Sie möchten Mitglied werden? Schreiben Sie uns: info(at)liv-fehr.de oder rufen Sie uns an: 06122 53476-0