Detailansicht
05.12.2019

„Elektromarken. Starke Partner.“: ELMAR Preisträger und Meisterstipendiaten 2019 gekürt

Am 28. November 2019 fand in feierlicher Atmosphäre das „Markenforum der Elektrobranche“ statt. Die Initiative „Elektromarken. Starke Partner.“ empfing rund 150 geladene Gäste im Steigenberger Grandhotel auf dem berühmten Petersberg bei Bonn.

Nach einem herzlichen Empfang durch den Beirat der Initiative nahm Referent Prof. Dr. Bastian Halecker die Gäste mit in die „Arbeitswelt der Zukunft“: Halecker erläuterte die Herausforderungen für Handwerk, Handel und Industrie und gab Ratschläge für die Unternehmen. Es folgte die spannende Preisverleihung des Markenpreises ELMAR 2019. Im festlichen Rahmen des Galadinners wurden anschließend zehn Meisterstipendien an motivierte Nachwuchselektroniker vergeben.

Seit mehr als einem Jahrzehnt fungiert das „Markenforum der Elektrobranche“ als etablierter Branchentreff und bildet ein Veranstaltungshighlight am Ende des Jahres. Die 18 führenden Markenhersteller luden traditionell in das Steigenberger Grandhotel auf den Bonner Petersberg ein, um dort mit den geladenen Gästen der Elektrobranche – darunter die ELMAR Preisträger und Meisterstipendiaten 2019 sowie die Fachpresse – zu feiern.

Verleihung Markenpreis ELMAR 2019
Zwölf Jahre ELMAR: Die feierliche Preisverleihung ist seit jeher ein Highlight im Rahmen des Markenforums. Ausgezeichnet werden Elektrohandwerksbetriebe, die durch ein außerordentliches Markenbewusstsein und innovative Markenkonzepte hervorstechen. Junge Unternehmen, deren Gründungsdatum nicht länger als drei Jahre zurück liegt, können sich für den „ELMAR Newcomer“ bewerben und eine besonders intensive Unterstützung der Initiative gewinnen. In Anlehnung an das omnipräsente Thema des Fachkräftemangels in Deutschland wurde 2017 ergänzend eine neue Kategorie eingeführt: der „ELMAR Arbeitgeber“. Diese Auszeichnung richtet sich an Elektrohandwerksbetriebe, die durch ihr starkes Markenbewusstsein als Arbeitgeber überzeugen und innovative Mitarbeiterkonzepte und -strategien in den Mittelpunkt rücken.

Die Preisträger wurden auch in diesem Jahr wieder im Rahmen einer mehrtägigen Jurysitzung von unabhängigen Experten aus unterschiedlichen Disziplinen ausgewählt. In fünf verschiedenen Kategorien zählen 15 Elektrohandwerksbetriebe zu den ELMAR Finalisten 2019. Während in den Kategorien eins bis drei, die sich nach Unternehmensgröße staffeln, drei Plätze ausgelobt und mit „Gold“, „Silber“ und „Bronze“ belohnt wurden, kürte die Jury in den Kategorien vier und fünf jeweils ein Unternehmen zum ELMAR Newcomer 2019 sowie zum ELMAR Arbeitgeber des Jahres.

Neben der begehrten ELMAR Trophäe erwartet die Preisträger der Kategorien eins bis drei auch in diesem Jahr wieder ein hochwertiges Preisträgerpaket, das unter anderem individuell wählbare
Maßnahmen zur Kunden- und Fachkräftegewinnung sowie Banner und Signets zur Kommunikation des Markenpreises enthält. Die Erstplatzierten erhalten außerdem einen Unternehmensfilm für ihren Betrieb. Der ELMAR Newcomer 2019 darf sich über ein Preisgeld in Höhe von 10.000,- Euro freuen, während die beiden weiteren Finalisten der Kategorie mit 2.500,- Euro für ihre Marke belohnt werden. Der Sieger in der Kategorie ELMAR Arbeitgeber erhält ein Preisgeld in Höhe von 5.000,- Euro zur gezielten Mitarbeiterförderung und -akquise

ELMAR-Preisträger 2019 im Überblick:
Kategorie 1 (1-10 Mitarbeiter):
1. HR Elektrotechnik GmbH, Alfter
2. OTG Die StromMänner, Olching
3. Bechmann Elektro- & Automatisierungstechnik, Mühlhausen

Kategorie 2 (11-30 Mitarbeiter):
1. Elektro Buhl GmbH, Radolfzell
2. TK Energietechnik GmbH, Albershausen
3. Horst Schreiner Elektroanlagen GmbH, Wiesbaden

Kategorie 3 (mehr als 30 Mitarbeiter):
1. Schmitz Haustechnik GmbH, Hillesheim-Bolsdorf
2. EFG Elektrotechnik Frank Günther GmbH & Co. KG, Schwarzenbek
3. Elomech Elektroanlagen GmbH / ELOMECH-Gruppe, Mühlheim an der Ruhr

Kategorie 4 (ELMAR Newcomer):
1. Elektro Etzold, Bexbach

Nominiert für den ELMAR Newcomer:
. benthouse GmbH, Stuttgart
. Elektro Kusserow, Waltrop

Kategorie 5 (ELMAR Arbeitgeber):
1. Elektro Breitling GmbH, Holzgerlingen
Nominiert für den ELMAR Arbeitgeber:
. Elomech Elektroanlagen GmbH / ELOMECH-Gruppe, Mühlheim an der Ruhr
. Pitthan GmbH, Kirchen Wehbach
 

Zehn Stipendien für motivierte Meisteranwärter
Neben den ELMAR Preisträgern wurden im Verlauf des Abends die Meisterstipendiaten 2019 präsentiert und von den Gästen gebührend gefeiert. Auch in diesem Jahr haben sich wieder zahlreiche Meisteranwärter aus ganz Deutschland beworben. Die Juroren der Meisterstipendien lobten aber nicht nur die Anzahl der Bewerbungen, sondern auch die hohe Qualität der Einreichungen. „Bei vielen Teilnehmern beeindruckt die Klarheit der beruflichen Zielvorstellungen und das große Interesse daran, im Wege der Selbständigkeit als Elektrohandwerksmeister noch mehr Verantwortung zu übernehmen und selbst wieder hochqualifizierten Nachwuchs auszubilden. Die Ausbildungsbetriebe, die elektrohandwerkliche Organisation und ihre Partner aus Industrie und Großhandel können stolz darauf
sein, solche Nachwuchskräfte hervorzubringen. Die stetig steigenden Ausbildungszahlen belegen eindrucksvoll die Attraktivität einer Ausbildung in der E-Branche“, so das Fazit der Jury.
Die zehn Gewinner erhalten von der Initiative „Elektromarken. Starke Partner.“ ein Stipendium zur Meisterausbildung in Höhe von 6.000 Euro. Gekürt wurden die Stipendiaten von einer Expertenjury,
bestehend aus Vertretern des ZVEH, der Industrie, des Markenpreis ELMAR Projektbüros sowie der Initiative selbst. Das Meisterstipendium wurde in diesem Jahr bereits zum fünften Mal in Folge.
 

Sie möchten Mitglied werden? Schreiben Sie uns: info(at)liv-fehr.de oder rufen Sie uns an: 06122 53476-0