Entsorgung
Gesetzeskonforme Rücknahme von Elektroaltgeräten

Am 25. Juli 2016 traten die neuen Rücknahmepflichten (1:1 und 0:1 Rücknahme) für Einzelhändler und Online-Händler mit einer Verkaufsfläche ab 400 m² in Kraft.
Bild: Frank Radel / pixelio.de

Da auch E-Handwerksbetriebe von den gesetzlichen Rücknahmepflichten betroffen sein können oder durch die freiwillige Rücknahme von Elektroaltgeräte den Anzeige- und Meldepflichten gegenüber der Stiftung Elektro Altgeräte Register (Stiftung EAR) unterliegen, hat der ZVEH eine Rahmenvereinbarung zu Sonderkonditionen mit einem namhaften Dienstleistungsunternehmen („take-e-way“) auf dem Gebiet der Elektroaltgeräterücknahme und des Recyclings geschlossen.

Das Angebot von take-e-way richtet sich ausschließlich an Innungsbetriebe und trägt zur Entlastung hinsichtlich der neuen gesetzlichen bürokratischen Pflichten des ElektroG bei.

Weiterführende Informationen – Vertragsunterlagen
Innungsbetriebe die sich dem Rücknahmesystem anschließen und von den Sonderkonditionen profitieren wollen, erhalten die notwendigen Vertragsunterlagen exklusiv beim ZVEH. Hierzu wenden Sie sich bitte an Dipl.-Wi.Jur. (FH) Reinhard Boger, Telefon: 069 247747-52, E-Mail: R.Boger(at)zveh.de, der Ihnen gerne behilflich ist.

Weiterführende Informationen zu den Konditionen und dem Ablauf der Beauftragung von take-e-way sind in der ZVEH-Info zusammengefasst, die im Downloadcenter (Login erforderlich) des FEHR abrufbar ist.

Entsorgung von LEDs und Energiesparlampen

lightcycle.de: Hier finden sich viele wertvolle Informationen zum Thema Entsorgung von Energiesparlampen. Sowie die Suchfunktion und eine Kartenansicht für Kleinmengen-Sammelstellen (bis 20 Altlampen) und Großmengen-Sammelstellen (ab 20 Altlampen).

Profibereich: Für Profis aus dem E-Handwerk gibt es hier einen speziellen Bereich, in dem auch Informationen zur Zusammenarbeit des Verbandes mit dem Entsorger lightcycle zu finden sind.

Sie möchten Mitglied werden? Schreiben Sie uns: info(at)liv-fehr.de oder rufen Sie uns an: 06122 53476-0