Corona

Hinweise

Erhalten Sie unseren Newsletter? Wenn nicht klicken Sie hier:

Hier erfahren Sie, was Sie tun können, um den Newsletter wieder zu erhalten und damit von uns auf dem Laufenden gehalten zu werden.

Umfrage zum geplanten Webinarangebot: Was sind Ihre bevorzugten Themen und Zeitfenster?

8 Fragen, die Sie in wenigen Minuten beantworten können, damit helfen Sie uns, das Angebot auf die Bedürfnisse unserer Betriebe zuzuschneiden.

Hier geht es zur Umfrage.

Achtung Phishing-E-Mail mit Bezug auf WI-Bank im Umlauf

Wir informieren Sie hiermit über aktuell im Umlauf befindliche Phishing-E-Mails, die vorgeblich im Namen der WIBank Hessen und mit dem Betreff „Corona Zuschuss - Bestätigung und Belehrung“ versendet werden.
 
Die E-Mails enthalten zwei Anhänge:

  • Eine angebliche "Bescheinigung zur Vorlage beim Finanzamt"
  • sowie eine angebliche "Eine Rechtsbelehrung über ihre Pflichten, die Sie bei der Antragsstellung eingegangen sind"

Bitte beantworten Sie diese Phishing-Mail auf keinen Fall. Machen Sie keine Angaben zu Ihrem Unternehmen. Leisten Sie keine Zahlungen.

Die WiBank arbeitet bereits an einer Lösung, mit der alle Personen, die bisher einen Antrag auf Förderung im Portal gestellt haben, zusätzlich einen entsprechenden Warnhinweis per E-Mail erhalten.

 

Maskenpflicht ab dem 27.4.2020

Maskenpflicht in Hessen und Rheinland-Pfalz in Fachgeschäften und im Öffentlichen Personennahverkehr!

Aktuelle Verordnungslage

Konjunkturpaket der Bundesregierung

FEHR-Leitfaden: Umfassende Information zur Corona-Krise in einem Dokument!

Der FEHR-Leitfaden (bei Klick öffnet sich die Leseprobe)

Aktueller Stand des Leitfadens im Downloadcenter: 31.8.2020 (bitte laden Sie sich im Downloadcenter den jeweils neuesten Stand herunter, sonst fehlen Ihnen wichtige Informationen)

Die Situation rund um Corona wird unseren geschäftlichen Alltag in den nächsten Monaten begleiten. Umunsere Mitgliedsbetriebe möglichst gut zu unterstützen, haben wir in diesem Leitfaden alle verfügbaren Informationen gesammelt und zusammengestellt.

Der FEHR-Leitfaden versucht, wichtige Informationen aus vielen Themengebieten (u.a. Gesundheit, Arbeitssicherheit, Arbeitsschutz, Arbeitsrecht, Fördermittel, Liquidität, Vertragsangelegenheiten) in einem Dokument zu bündeln und dadurch für Sie den Abruf und auch die Offline-Nutzung zu vereinfachen.

Neben wichtigen Informationen finden Sie auch jeweils klickbare Links, die Sie zu ergänzenden Informatinen im Internet führen.

Der Leitfaden wird stetig ergänzt und aktualisiert. Es empfiehlt sich also, in regelmäßigen Abständen immer mal wieder die aktuelle Version im Downloadcenter herunterzuladen.

Wir stellen hier öffentlich eine Leseprobe der ersten Seiten des Leitfadens mit dem kompletten Inhaltsverzeichnis ein. Klicken Sie dafür einfach die Abbildung rechts an.

Das komplette Exemplar in vollem Umfang wird allerdings nur exklusiv für die Mitglieder unserer Innungen im Downloadcenter verfügbar sein.

Nach Login können Sie auf diesen Link klicken (beinhaltet bereits die passenden Suchparameter): Suche im Downloadcenter

Wir haben alle Mitgliedsbetriebe per Newsletter über den neuen Leitfaden informiert. Sie haben keine Info im Betrieb erhalten?

Hier erfahren Sie, was Sie tun können, um die regelmäßigen Infos des FEHR zu erhalten!

Bei Problemen mit dem Login folgen Sie dem Link "Passwort vergessen" auf der Anmeldeseite, geben Sie die Mailadresse Ihres Betriebes auf der E-Plattform an (Fachbetriebssuche).

Im Problemfall wenden Sie sich an die FEHR-Geschäftsstelle: Telefon: 06122/53476-0 bzw. E-Mail: info(at)liv-fehr.de

Sollte der Login/Download nicht gelingen, senden Sie eine E-Mail von Ihrer Firmen-E-Mail-Adresse mit Ihren kompletten Betriebskontaktdaten und wir senden Ihnen den Leitfaden per Mail zu:

Leitfaden per E-Mail anfordern

 

Corona-Warn-App

Schnellzugriff: Verfügbare umfassende Leitfäden und Übersichten zur Corona-Krise

Allgemeine Leitfäden und Checklisten

Arbeitsrechtliche Fragen

Informationen zur Kurzarbeit und Grundsicherung

Fördermittel und Wirtschaftshilfen

Arbeitssicherheit und Arbeits- und Gesundheitsschutz

Einzelhandel und Ladengeschäfte

Aktuelle Informationen zum Thema Corona

Übersicht über Corona-Informationen (FEHR)
Diese Übersicht bündelt das aktuelle Informationsangebot für Betriebe in Hessen und Rheinland-Pfalz und wird ständig aktualisiert (FEHR)

FEHR-Team weiter erreichbar

Ihre Ansprechpartner vom FEHR-Team sind alle weiter unter den bekannten Kontaktdaten (telefonisch und per E-Mail erreichbar und steht Ihnen für Rückfragen zur Verfügung.

Am besten erreichen Sie Ihren Ansprechpartner unter der persönlichen Durchwahl oder E-Mail-Adresse, damit entlasten Sie auch unsere Zentrale.

 

Informationsübersicht

Um für unsere Mitglieder die wichtigsten Informationen hier bereit stellen zu können, haben wir uns für eine Tabellenübersicht entschieden, die täglich aktualisiert wird.

Im pdf-Dokument sind viele Verweise mit aktiven Links, die Sie direkt zur benötigten Information führen.

Für das Öffnen des Dokumentes klicken Sie bitte auf diesen Link oder das nebenstehende Bild.

Der ZVEH-Leitfaden gibt Ihnen einen umfassenden Überblick zur Situation und allen aktuellen Handlungsfeldern.

ZVEH-Leitfaden

Außerdem gibt es einen umfassenden Leitfaden, der vom ZVEH zur Verfügung gestellt wurde.

In diesem leitfaden werden die wichtigsten Informationen zusammenfasst.

Zu den Inhalten des Leitfadens gehören Informationen zu folgenden Themen:

  • Kundenkontakt
  • Vertragsstörungen, Vertragsgestaltung
  • Einzelhandel
  • Vergabeverfahren
  • Finanzierung, Förderinstrumente, Überbrückungskredite, Bürgschaften
  • Kurzarbeit
  • Beitragsstundungen
  • Steuerentlastungen
  • Arbeitsschutz, Gesundheitsschutz, Verhalten auf der Baustelle
  • Arbeitsrecht, Ausbildung/Berufsschule
  • Notfallplan
  • inkl. Muster für Abfrage der Gegebenheiten vor Ort (Corona-Fälle / Kontaktpersonen).

Wir hoffen, dass alle Mitglieder gut diese Herausforderung meistern und versuchen, die Betriebe dabei so gut es geht zu unterstützen.

Downloadcenter

Im Downloadcenter finden Sie einige weitere Dokumente, die erst nach Login angezeigt werden.

Klicken Sie nach Login auf diesen Link (beinhaltet die Suchparameter bereits)

Sollten noch Fragen offen sein, stehen Ihnen die Ansprechpartner der FEHR-Geschäftsstelle gerne zur Verfügung.

Verhalten auf Baustellen und beim Kunden (Arbeitssicherheit, Arbeitsschutz, Gesundheitsschutz)

Viele Betriebe suchen nach Leitlinien, was Arbeitgeber tun können und wie die Mitarbeiter sich im Einsatz verhalten sollen. Wir haben einige Hinweise für Sie zusammengestellt (Sie finden diese Hinweise und vieles mehr auch in unserer Informations-Übersicht):

Themenseite der BG ETEM

Empfehlungen aus Sicht eines SiGe-Koordinators (Netzwerk Gutes Bauen Hessen)

Hinweise für Handwerker mit Tätigkeiten auf Baustellen (BAuA)

Handlungshilfe Corona für das Baugewerbe (Bau-BG)

Gefährdungsbeurteilung Corona für die Baustelle (Bau-BG)

Gefährdungsbeurteilung Corona für den Kundendienst (Bau-BG)

Gefährdungsbeurteilung Corona Beschäftigte (Bau-BG)

Informationen zur Kurzarbeit - Kontakt zur Arbeitsagentur

Leitfäden und Übersichten:

Den umfangreichen VhU-Leitfaden zur Kurzarbeit (finden Sie im Downloadcenter, Suchbegriff "leitfaden kurzarbeit", Login für Zugriff erforderlich)

Übersicht zum Thema Kurzarbeit und Entgeltfortzahlung an Feiertagen (Quelle ZVEH)

BMAS: Fragen und Antworten zu Thema Kurzarbeit

Übersichtspräsentation der Bundesagentur für Arbeit

Erklärvideos der Arbeitsagentur

Anleitung zum Thema Kurzarbeit Regionaldirektion Rheinland-Pfalz-Saarland

 

Wichtige Hinweise:

  • Prüfen Sie die Voraussetzungen für Kurzarbeit (klicken Sie sich durch die Übersichtspräsentation):
  • Erheblicher Arbeitsausfall: Mindestens 10% der Mitarbeiter mit 10% Ausfall des Bruttoentgeltes (muss sich nicht auf den gesamten Betrieb beziehen, kann auch ein Teil / eine Abteilung sein, Merkmale: eigene Leitung, eigener arbeitstechnischer Zweck, geschlossene Arbeitsgruppe, eigene Arbeitsmittel, räumliche Trennung)
  • Ankündigung der Kurzarbeit: Nach Tarifvertrag (MTV §5) eine Woche (Aushang genügt), Einführung zum Beginn einer Kalenderwoche
  • Einverständnis der MA: Im Arbeitsvertrag, als Betriebsvereinbarung oder einzelvertraglich (Muster unter Musterformulare)
  • Leistung: Betroffene Mitarbeiter erhalten 60% (mit Kindern 67%) der Differenz im Nettoentgelt (pauschal ermittelt)
  • SV-Beiträge werden voll weitergezahlt, Arbeitsagentur erstattet dem AG die Sozialversicherung für den Arbeitsausfall
  • Die Anzeige muss bei der Bundesagentur bis zum Monatsende vorliegen, in dem Sie erstmals Kurzarbeitergeld beantragen wollen
  • Nutzen ie bei telefonischen Rückfragen auch lokale Ansprechpartner (siehe FEHR-Informations-Übersicht oben), da die Hotline überlastet sein könnte

Die Hotline der Arbeitsagentur ist mit den vielen Anfragen aktuell überlastet und auch das Telefonnetz. Daher werden Unternehmen gebeten vorzugsweise Online-Kommunikation zu nutzen.

Befolgen Sie die HInweise der Arbeitsagentur

Anleitung zum Thema Kurzarbeit mit Kontaktdaten der Dienststellen in RLP

Dienststellen in Hessen und zusätzliche Ansprechpartner

Die Anzeige der Kurzarbeit muss unterschrieben bei der zuständigen Dienststelle abgegeben werden. Dies muss spätestens zum Ende des Monats geschehen, in dem Kurzarbeit stattfindet und Kurzarbeitergeld beantragt werden soll.

Die konkrete Beantragung der Kurzarbeit kann dann über das Online-Portal der Arbeitsagentur erfolgen.

Die zuständige Dienststelle können Sie hier in einer PLZ-Suche ermitteln.

Online-Rechner Kurzarbeitergeld (bei steuerschroeder.de)

Alle wichtigen Informationen zum Thema Kurzarbeit sind auch in unserer Informations-Übersicht enthalten.

Steuerentlastungen durch Stundung und Absenkung von Vorauszahlungen

Ertragssteuern

Die Finanzbehörden haben signalisiert, dass es möglich ist, zeitnah Stundungen fälliger Zahlungen zu beantragen und auch die Herabsetzung von Vorauszahlungen (Anpassungen an die erwartete schlechtere Ertragslage ist möglich.

Hierzu liegen Antragshilfen vor, die ausgefüllt werden können.

Antragsformular für Hessen (pdf)

Antragsformular für RLP (pdf)

Umsatzsteuer:

Außerdem soll auf Antrag eine Rückzahlung bereits geleisteter Umsatzsteuersondervorauszahlungen erfolgen, um die Liquidität des Betriebs zu stärken.

 

Stundungen von Sozialversicherungsbeiträgen

Auf Antrag können verschiedene Beiträge gestundet werden:

 

Sozialversicherungsbeiträge, die an die Krankenkasse abgeführt werden

Hierzu gibt es eine FAQ der Spitzenverbände:

GKV-Rundschreiben zur Beitragsstundung

GKV-Übersicht: FAQ zur Beitragsstundung

Beantragung der Stundung bzw. Aussetzung der Sozialversicherungsbeiträge (pdf)

Beantragung der Stundung bzw. Aussetzung der Sozialversicherungsbeiträge (Word)

 

Unfallversicherung

Anträge für die Beiträge zur Unfallversicherung müssen bei der zuständigen BG (meist dürfte das die BG ETEM sein) gestellt werden.

Bei Fragen ist die Abteilung Mitgliedschaft/Beitrag der BG ETEM telefonisch unter 0221 3778-1800 sowie per E-Mail unter ba.koeln(at)bgetem.de zu erreichen.

Pressemeldung der BG ETEM

Erreichbarkeit der FEHR-Geschäftsstelle: Wir sind auch weiterhin für Sie da!

Das Team der Geschäftsstelle betreut und berät Sie weiterhin in gewohnter Form und ist telefonisch und per Mail unter den gewohnten Nummern und Adressen erreichbar.

Hier finden Sie die Ansprechpartner der FEHR-Geschäftsstelle

Ab Montag, dem 23. März 2020 wird der Betrieb der Geschäftsstelle vor Ort mit verringerter Besetzung und Unterstützung durch Home-Office erfolgen.

Von nicht vereinbarten Besuchen in der Geschäftsstelle bitten wir daher auch im Interesse Ihrer Gesundheit und der der FEHR-Mitarbeiter abzusehen.

Wir unterstützen die Betriebe auch weiterhin bestmöglich, damit die Herausforderung Corona-Krise möglichst gut gemeistert werden kann.

Von uns veranstaltete Seminare und Workshops

Der FEHR hat entschieden, dass zunächst alle Workshops und Seminare, die bis Ende April angesetzt waren, auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden.

Sobald neue Termine feststehen, informieren wir Sie auf unserer Seminarseite.

Für die betriebswirtschaftlichen Workshops wird aktuell ein alternatives Webinar-Konzept erarbeitet, um den Betrieben die Inhalte auch ohne Präsenzveranstaltung zur Verfügung zu stellen. Sobald das Konzept steht, werden wir die Obermeister und Innungsgeschäftsstellen und auch unsere Mitgliedsbetriebe über die alternativen Weiterbildungsangebote informieren.

VhU bietet Unterstützung bei Problemen vor Ort in Hessen

Die Vereinigung hessischer Unternehmerverbände bietet an, im Fall von Problemen vor Ort in der Corona-Krise sich vermittelnd und unterstützend für Betriebe und Verbände einzuschalten.

Probleme können hier kommuniziert werden:

VhU: Probleme vor Ort

Gesellenprüfungen

Zu Fragen rund um die Durchführung von Gesellenprüfungen wenden Sie sich bitte an die zuständige Innung bzw. Handwerkskammer, die zur Prüfung einlädt und diese durchführt.

Ansprechpartner

Geschäftsführer / Rechtsberatung
Thomas Klisa

06122 53476-0

06122 53476-10

Betriebswirtschaft / Internet / Betriebsberatung
Matthias Schauer

06122 53476-40

06122 53476-10

Sie möchten Mitglied werden? Schreiben Sie uns: info(at)liv-fehr.de oder rufen Sie uns an: 06122 53476-0